Hormonell-erblicher Haarausfall

TestosteronVon dieser Sorte des Haarausfalls sind überwiegend Männer (95 Prozent) betroffen und darum ist es die Häufigste Form. Viele Menschen glauben, das Testosteron, wenn es übermäßig produziert wird dafür verantwortlich ist aber das ist nicht der Fall. Tatsache ist, das vererbte Empfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Hormon die Ursache für Haarausfall ist. Bei dieser Form beginnt zuerst die Glatze an der Stirn sich zu bilden, und dann lichtet sich das Haar auch am Hinterkopf. Frauen sind ebenfalls betroffen, aber Erblicher Haarausfall trifft sie nur selten. Ihr Haar verdünnt sich entlang des Scheitels extrem aus.

Hier ist eine schmerzliche Wahrheit. Haare, die ausgefallen sind, kommen leider nicht wieder. Das einzige das hier hilft, ist eine Haartransplantation. Medikamente können helfen, das restliche Haar zu erhalten, es zu Verdicken und damit das Haarausfall stoppen. Setzt Mann aber das Mittel ab, wird der Haarausfall auch wieder aktiv.

Ich habe 6 Wochen über dieses Thema geforscht und herausgefunden, welche Medikamente wirklich bei Haarausfall helfen. Das sind nur ein Paar, die wirklich ein unterschied machen können. Einer der Medikamente ist Rogaine (Wirkstoff Minoxidil). Morgen werde ich ausführlicher über dieses Haarwuchsmittel sprechen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 × fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.